Event
NewsChorGalleryGaestebuchUberunsArchivLinks
 

 



 
 



 
 



 
 

 

 

Der Auftritt rückt näher – die No Limits bei der Generalprobe zu Starlight Express
Am Morgen des 02. Oktobers 2015 machten sich die No Limits in aller Frühe auf den Weg nach Bochum. Grund für die Fahrt war die bevorstehende Generalprobe zum Musical Starlight Express, bei dem die 31 jungen Damen am 01. November einen Auftritt in einer Benefizvorstellung haben.

Voller Vorfreude auf den Tag wurden die Lieder nochmals während der Busfahrt geprobt um bestens für die Probe am Nachmittag vorbereitet zu sein.



Im Musicaltheater angekommen versammelten sich alle Chöre zu einem gemeinsamen Foto auf der Bühne; was mit 800 Sängerinnen und Sängern einige Zeit in Anspruch nahm. Zusammen mit allen Darstellern, die in voller Bühnenmontur aufliefen, wurde anschließend das gemeinsame Lied „Licht am Ende des Tunnels“ aufgenommen.
Nachdem sich das Musicalensemble wieder in Trainingskleidung umgezogen hatte und alle Chöre für den ersten Block der Probe an ihrem Platz saßen, ging die grandiose „Privatvorstellung“ erst richtig los. Jeweils die fünf Chöre, die bei der Show zusammen auftreten, durften ein paar der zehn Lieder unter echten Showbedingungen proben. Sehr beeindruckend war dabei die Choreografie der Darsteller auf ihren Rollschuhen, wenn diese direkt vor den Nasen der Sängerinnen und Sängern vorbei flitzten. Trotz allen Staunens durfte der Einsatz und der Liedtext nicht vergessen werden. Doch Harald Schollmeyer, musikalischer Leiter von Starlight Express, dirigierte so gekonnt, dass eigentlich nichts schief gehen konnte.
Sehr zufrieden mit allen Teilnehmern bedankte sich Herr Schollmeyer nach 3 Stunden für die tolle Probe und sagte, er freue sich sehr auf die vier Vorstellungen Ende Oktober und Anfang November.

Nach diesem gelungenen Nachmittag und mit neuer Motivation für den großen Auftritt, ließen die No Limits den Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklingen, bevor es am nächsten Tag wieder zurück in die Heimat ging.

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich ein Zusammenschnitt der Generalprobe auf YouTube anschauen.
Natürlich freuen wir uns auch über einen Like ihrer neuen Facebook-Seite, auf der sich immer die neusten Infos befinden.

Galerie

 

No Limits proben intensiv für Starlight Express
Die Probenarbeit der No Limits läuft bereits auf Hochtouren, denn der erste November, an dem der Chor bei Starlight Express in Bochum auf der Bühne stehen wird, ist nicht mehr fern. Zusammen mit Harald Schollmeyer von Starlight Express wurde deshalb Ende Juli im Kinzighaus in Lossburg intensiv geprobt. Mit zahlreichen Informationen zur Show und zum Auftritt der Chöre stillte Schollmeyer zunächst die Neugier aller Beteiligten. Bei der anschließenden gemeinsamen Probe gab er Tipps und Anregungen zur Gestaltung der einzelnen Lieder, mit der Vorarbeit der Chorleiterin Waltraud Seidel und der jungen Frauen, war er äußerst zufrieden. Dieses Niveau erlebe er nicht bei allen engagierten Chören, so Schollmeyer.
Die Vorbereitung für den großen Auftritt geht am 02. Oktober in die nächste Runde. Dann findet im Theater in Bochum die Generalprobe mit allen engagierten Chören statt, an der nicht nur die Stücke selbst noch einmal geprobt werden, sondern auch Licht- und Soundtechnik getestet wird, sodass am 01. November gewiss nichts schief geht.

 

No Limits on Facebook
Ab sofort findet ihr die neusten News und Infos auch auf Facebook...
Besucht uns auf

No Limits - Chor und mehr

 

Spannung vor Starlight Express steigt
Die No Limits der Jungen Chöre Loßburg wirken am 1. November beim Starlight Express in Bochum mit.

Die Freude darüber ist riesig, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren."Ihr seid ja verrückt", war die erste Reaktion von Chorleiterin Waltraud Seidel, als sie von dem Vorhaben erfuhr. Denn klammheimlich hatten sich die jungen Frauen des Chors für einen Auftritt beworben. Sie weihten ihre Leiterin erst ein, als die Bewerbung schon abgeschickt war.

Seidel machte ihren Schützlingen keine großen Hoffnungen, wollte einer Enttäuschung vorbeugen. Kassiererin Stefanie Pohl, eine Musicalliebhaberin, war im Internet darauf gestoßen, dass für den Starlight Express Chöre gesucht werden. Zusammen mit Stefanie Feistner vom Vorstand der Jungen Chöre Loßburg wurden Bilder und Beschreibungen dessen losgeschickt, was der Chor schon alles gemacht hat.

Das war im Dezember vergangenen Jahres. Da keine Antwort kam, war die Sache schon fast vergessen, als nun plötzlich der positive Bescheid im Briefkasten lag. Waltraud Seidel: "Ich habe mich natürlich riesig gefreut, auf der andern Seite sah ich aber auch, dass viel Organisatorisches auf uns zukommt."

Und genau in dieser Organisation stecken nun Waltraud Seidel und ihr Vorstandsteam. Zudem müssen die Lieder eingeübt werden, wobei aus Bochum lediglich die Noten der zu singenden Liedpassagen geschickt wurden. "Das ist ungewohnt und schwierig für den Chor, denn es müssen jeweils nur Teile oder der Refrain als Ergänzung des Hauptchors gesungen werden."

Am 26. Juli kommt der Musikdirektor der Musicalproduktion nach Loßburg, um mit dem Chor zu üben. Auch Proben in Bochum sind angesetzt. Auch ein Bus für die Fahrt ins Ruhrgebiet muss organisiert werden. Die jungen Chöre Loßburg hoffen auf Sponsoren, um das Ganze auch finanziell stemmen zu können. Seidel: "Wir sind am Planen und Üben, und natürlich sind alle aufgeregt und freuen sich riesig."

Bürgermeister Christoph Enderle freut sich ebenfalls: "Das ist ein großes Kompliment für unseren Chor und dessen Qualität. Ich freue mich riesig für Waltraud Seidel und ihre jungen Sängerinnen."

Quelle: Schwarzwälder Böte, Bericht: Bärbel Altendorf-Jehle

 

No Limits ON AIR im Freien Radio Freudenstadt
“Mein Verein im Radio” – So heißt die Sendung im Spätnachmittagsprogramm des Freien Radios Freudenstadt. Am 25. April 2014 hatten die No Limits eine ganze Stunde Zeit um sich und ihre Aktivitäten vorzustellen.



Chorleiterin Waltraud Seidel, 1. Vorsitzende Stefanie Feistner und Vorstandsmitglied Nadine Langenwalder waren zu Gast bei Uschi Günther, die die Sendung moderierte. Für alle drei No Limits war es der erste Auftritt im Radio und nach anfänglichem Lampenfieber kam aus dem Interview mit Uschi Günther ein lockeres Gespräch über den Verein zustande. Fragen zur Gründung, Proben und den erfolgreichsten Auftritten, sowie die Tatsache, dass keine Männer mit singen, wurden abwechselnd beantwortet und erklärt. Zwischen den einzelnen Gesprächen konnten die Zuhörer einige Lieder der No Limits hören. Die Aufnahme der Titel war vom 15-jährigen Jubiläumskonzert „Girls just wanna have fun“ – und eben dieses „Motto“ macht die No Limits so erfolgreich: Spaß an der Musik und am Singen!



25.04.2014

 

N O L I M I T S

 

Die No Limits besichtigen das SWR-Funkhaus in Stuttgart

 

No Limits fleißig beim Probetag
Am Samstag, dem 29.10.11, hieß es bei den "No Limits" Proben, Proben und Proben.
Der junge Frauenchor, dem über 30 junge Sängerinnen angehören und der unter der Leitung von Waltraud Seidel steht, studiert viele neue Stücke ein, um sein Publikum auch im nächsten Jahr wieder zu begeistern, denn wer rastet, der rostet.
Trotz großer Disziplin und fleißigen Stimmübungen durfte der Spaß selbstverständlich nicht zu kurz kommen, was aber bei den Sängerinnen und ihrer Chorleiterin nie ein Problem ist.
Man darf mit Recht gespannt sein, was sich die "No Limits" für das nächste Jahr, in dem sie unter anderem ihr 15. Jubiläum feiern, einfallen lassen, mit Sicherheit wird das Publikum aber wieder von so viel Talent und Spaß am Singen begeistert sein.
Nach einem leckeren Mittagessen wurde bis halb vier geprobt und obwohl dann alle geschafft waren, waren doch alle zufrieden und ließen den Tag mit Kaffee und Kuchen ausklingen.



Zur Galerie...


12.11.2011

 

No Limits mit Pop und Pep zu Gast beim Sängerbund Baiersbronn
Am Samstag, dem 08.10.11, waren die "No Limits" zum Auftakt des Jubiläumsjahres des Sängerbundes Baiersbronn eingeladen.
In der gut besuchten Schwarzwaldhalle zeigten sechs der besten Chöre des Chorverbands Kniebis - Nagold, der insgesamt circa 60 Chöre zählt, ihr Können zu Ehren des 150 jährigen Jubiläums des Sängerbundes Baiersbronn. Natürlich durfte der junge Frauenchor unter der Leitung von Waltraud Seidel da nicht fehlen.
Mit einer gelungenen Mischung aus Romantik mit Steven Kolacnys "Hungriges Herz", Sehnsucht ("Ich war noch niemals in New York", Udo Jürgens) und Witz ("Männer mag man eben") fesselten die jungen Frauen ihr Publikum, das die Stücke mit tosendem Applaus würdigte und nach einer Zugabe verlangte.
Zusammen mit den anderen Chören, unter anderem den "Wild Voices" aus Weitingen, dem Popchor Baiersbronn und "Aachord" aus Aach, klang das Konzert mit einem gemeinsamen Schlusslied mit einem Schlusswort von Gaupräsident Friedrich aus.



01.11.2011

 

Wir feiern....
.... unseren 2. Platz beim SWR4 Chorduell....



Zur Galerie ...




17.07.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

Banner1

Heute: 64 | Gestern: 133 | Im Monat: 908 | Insgesamt: 98032 | Statistik | Impressum | Login |